Spvgg Besigheim beim deutschen Turnfest in Berlin

Schon früh am Morgen vor Pfingsten startete eine Gruppe junger Besigheimer Turnerinnen und ihrer Begleiterin voller Erwartungen und großer Vorfreude zum Deutschen Turnfest nach Berlin. Die ganze Woche stand unter dem Motto ,,wie bunt ist das denn''.

Für alle Jugendlichen war es die erste Teilnahme an einem Deutschen Turnfest. Die Besigheimer schlossen sich den Ingersheimer Turnern an, um mit dem Bus nach Berlin zu kommen. Schon früh am Nachmittag erreichten sie das Gemeinschaftsquartier das OSZ in Berlin Neukölln. Zusätzlich sind noch 5 weitere Personen mit dem Privat PKW angereist. Für die Hälfte der Gruppe standen 7 spannende Tage in Berlin auf dem Programm, wohingegen die andere Häfte schon nach 4 Tagen die Heimreise plante. Gleich am Sonntag Morgen besuchten sie den Berliner Reichstag, wo sie der Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger in Empfang nahm. Von ihm erfuhren sie viel Interessantes rund um den Berliner Reichstag unter anderem auch wie man vom Spitzensportler zum Politiker wird. An diesem Tag stand für zwei der Mädchen auch schon der allgemeine Wahlvierkampf an, bei dem vier Disziplinen wahlweise aus verschiedenen Sportarten absolviert werden konnten. Überwiegend wurden gerätturnerische Disziplinen ausgewählt. Bis zum Mittwoch hatten alle der insgesamt 12 Besigheimer Teilnehmer ihre Wettkämpfe mit zum Teil beachtlichen Ergebnissen bestritten. Hervorzuheben ist hier ein hervorragender 5. Platz von Cinja Röser bei über 1300 Teilnehmerinnen in ihrer Altersklasse. In Anbetracht solch großer Teilnehmerzahlen ist auch ein 16. Platz von Alina Kreppold und ein 22. Platz von Bianca Röser durchaus erwähnenswert. Anke Röser konnte mit ihrem 3. Platz beim Wahlvierkampf und einem 8.Platz bei den deutschen Seniorenmeisterschaften ebenfalls noch zum Erfolg der Besigheimer Turnerinnen beisteuern.

Neben den Wettkämpfen waren Showdarbietungen, erstklassige Wettkämpfe zum Zuschauen sowie bunte Abende zum Feiern für die Teilnehmer geboten. Auch die Attraktionen der Hauptstadt durften nicht zu kurz kommen. So wurden unter anderem das Brandenburger Tor, der Fernsehturm und die East Side Galerie von den Turnerinnen besichtigt. Müde aber mit allerlei interessanten Eindrücken von Berlin traten dann schließlich die letzten verbliebenen Teilnehmer nach einer Woche die Heimreise wieder an und freuen sich schon auf das nächste Deutsche Turnfest 2021 in Leipzig.