Jungen U18 der Spvgg Besigheim sind Meister der Bezirksklasse

Eigentlich war alles bereits entschieden in der Tischtennis-Bezirksklasse. Markgröningen 2 hatte einen Punkt Vorsprung vor der Spvgg und nur noch ein Spiel gegen den Drittletzten aus Bietigheim.

Doch der wehrte sich, die Nerven taten das Ihrige und am Ende stand ein 5:5. Da die Besigheimer in ihrer Stammbesetzung Gioele Vulcano, Patrick Bleil, Luca und Tim Schneider gegen Korntal klar mit 6:1 gewonnen hatten waren beide Mannschaften punktgleich, über Aufstieg und Meisterschaft entschied schlussendlich eine Differenz von 5 Spielen für die Spvgg.

Die U18 2 mit Alicja Pomorska, Jan-Eric Ahlswede, Bastian Eisele und Daniel Baranowski holte bereits am Freitag gegen die TSG Steinheim ein verdientes Unentschieden, am Samstag musste man dann beim Tabellenführer TGV Winzerhausen 2 antreten. Hier war außer einem Doppel beim leistungsgerechten 6:1 nicht viel zu holen Für Jan-Eric Ahlswede spielte aus der U13 Matteo Taras.

Die erste Herrenmannschaft hatte ab dem vorigen Spieltag durch die Heimniederlage gegen TuS Freiberg 2 mit dem Aufstieg nichts mehr zu tun, im vorletzten Spiel beim TV Mundelsheim ging es nur noch um Platz 3. Sowohl die Spvgg als auch der Gegner waren mit jeweils zwei Ersatzspielern angetreten was das Endergebnis von 9:5 für Besigheim allerdings nicht beeinflusste. Besigheim spielte mit Alex Berndl, Martin Rumbolz, Bernd Schöllkopf, Stefan Reinke, Gioele Vulcano und Kai Schwab. An der Tabellenposition wird sich auch am letzten Spieltag gegen den TSV Bietigheim 2 nichts mehr ändern.