Weihnachtsgeschenk zum Ende des Wettkampfjahres

Die Judoka der Spvgg Besigheim konnten sich in der Woche vor Weihnachten selbst noch ein Geschenk machen. Gleich drei Prüfungen zu den nächst höheren Gürtelstufen wurden absolviert.

Dabei zeigten die jungen Athleten von einfachen Anfängertechniken wie Uki-Goshi (Hüftschleuder) über Fortgeschrittene Beintechniken, z.B. O-Uchi-Gari (Innensichel) auch Falltechniken, Konter, Kombinationen und Abwehrverhalten.
Im Bodenkampf kamen Armhebel mit hinzu sowie Übergänge vom Stand- in den Bodenkampf. Dies war aber nur den Älteren Schülern vorbehalten die den Orange-Grünen oder Grünen Gürtel erwerben wollten.
Für die Anwärter auf Grün stand außerdem das Prüfungsfach Kata („Formlaufen“) auf dem Programm.
Bei den anschließenden Randorei (Übungskampf) konnten dann alle ein wenig entspannen.
Sowohl Eltern und auch Prüfer waren mit den gezeigten Leistungen bei allen Judoka sehr zufrieden. Somit hat sich die harte Vorbereitung durchaus bezahlt gemacht und jeder konnte sich über einen neuen Gürtelgrad freuen.


Prüfung 20.12.2016:

Malte Cantarutti und Mark Rüschoff zum gelben Gürtel; Leonie Hörer, Emely Bauer, Tim Gohlke, Ferdinand Manhart, Lion Fritz sowie Leopold Manhart erlangten den gelb-orangenen Gürtel; Lars Hörer legte die Prüfung zum Orangenen Gürtel ab.

Prüfung 20.12.2016


Prüfung 22.12.2016:

Martin Horoba, Annika Töpfer, Leonie Schütze, Cornelia Beck, Robert Adler, Cheyenne Fürnstahl und Paul Gottlöber erlangten den gelben Gürtel; Jan Adler legte die Prüfung zum gelb-orangenen Gürtel ab.

Prüfung 22.12.2016 1


Prüfung 23.12.2016

Constantin Lehmann, Ben Hentzsch, Hannes Vogt und Lukas Schütz zum gelben Gürtel; Lucas Ginder erreichte den gelb-orangenen Gürtel; Calvin Grund darf ab sofort den orange-grünen Gürtel tragen; Jannis Orth und Marie Vogt meisterten die Gürtelstufe zu Grün.

Prüfung 23.12.2016 2