VfB – Fußballschule war erneut zu Gast in Besigheim

Am 29. August 2016 begann das diesjährige Camp der VfB Fußballschule. Wie bereits in den Vorjahren begann das Camp mit der Ausgabe der Trainingskleidung. Nach der Begrüßung durch die Trainer und einem kurzem Aufwärmprogramm begann auch schon die erste Trainingseinheit. Vormittags wurden die Schwerpunkte Koordination, Technik und Torschuss an drei Stationen geübt.

Nach dem Mittagessen im Sportstätten-Restaurant wurde ein sogenanntes „Königsturnier“ gespielt. Bei diesem Turnier wird auf vier Spielfeldern mit Auf- und Abstieg gespielt. Nach sieben Spielen standen die Sieger fest.

Am Dienstag, 30.8. gab es eine Neuheit. Zum ersten mal bei einem Camp außerhalb des Neckarparks gab es einen VfB Tag. Wir waren der erste Verein der so einen Ausflug organisiert hat. Pünktlich um 9 Uhr startete unser „Möbel Hofmeister Bus“ Richtung Stuttgart. Vor der Mercedes Benz Arena nahm uns Philip Ackermann von der Fußballschule in Empfang. Eine interessante Führung durch das Stadion in dem der VfB seine Heimspiele spielt, war der erste Programmpunkt. Im Pressekonferenzraum stellte Philip eine Pressekonferenz nach. Dann durften wir durch den Spielertunnel in den Innenraum gehen und es uns auf den Trainerbänken gemütlich machen. Über die Pressetribüne und den VIP-Bereich gelangten wir in das Heiligtum aller VfB-Fans. Die Spielerkabine. Hier bereiten sich die Profis also immer auf die Heimspiele vor. Nun kam auch schon das nächste Highlight. Wir gingen aufs Trainingsgelände und schauten den Profis beim Training zu. Hier hatten wir Zeit um unser Vesper zu essen. Als das Training beendet war, nahmen sich die Profis Zeit für Autogramme und Selfies. Nach einem kurzen Abstecher in den Fan-Shop kamen wir auch schon zum letzten Programmpunkt des Tages. Wir besuchten das Mercedes-Benz Museum. Bei einer interessanten Rally lernten wir so einiges übers Auto. Um kurz nach vier wartete auch schon wieder der Bus und brachte uns sicher nach Hause. Danke an die Jungs der Fußballschule für die Hilfe bei der Organisation des Ausflugs sowie Möbel Hofmeister. Nur durch unseren „Sponsor“ war es möglich diesen Ausflug für die Kinder und Jugendlichen ohne Extrakosten anbieten zu können. So konnten wir um kurz nach 17 Uhr alle 48 Kinder wieder ihren Eltern übergeben. Danke an Andy Hübner und Uwe Schober dass sie uns auf dem Ausflug begleitet haben.

So zog sich dann die ganze Woche mit jeweils Trainingseinheiten am Vormittag und verschiedenen Turnieren an den Nachmittagen dahin. Da in den Camps viel Wert auf Disziplin gelegt wird und die nicht immer so ganz gestimmt hat kam es hin und wieder vor, dass „Diagonale“ gelaufen werden mussten. Das gehört aber bei so einem Camp auch dazu.

Zum Abschluss am Freitag wurde in den drei Trainingsgruppen jeweils noch der Elfmeterkönig gesucht. Im „Eltern-Kind-Spiel“ konnte das erlernte dann auch gleich umgesetzt werden. Bei der Siegerehrung bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und die Sieger der einzelnen Turniere ihre Pokale. Die Trainer der Fußballschule bekamen auch ein kleines Geschenk überreicht. Wie es sich für Besigheim gehört ein gutes Tröpfle aus der Felsengartenkellerei. Als besonderen Preis bekam Eila Husmann von der Spvgg einen von den VfB Profis unterschriebenen Ball. Sie wurde für ihr soziales Engagement geehrt.

mb